Pfingstturnier in Glehn – immer eine Reise wert!

Bei bestem Frühsommerwetter fuhren wir heute mit der F2 von Teutonia Kleinenbroich zum Pfingstturnier des SV Glehn, welches von der Glehner Jugendabteilung in diesem Jahr schon zum 17. Mal ausgerichtet wurde. Wir kannten das Turnier bereits aus den vergangenen (Bambini-) Jahren und waren voller Vorfreude, weil es stets ein toll organisiertes Fußballfest mit viel Spaß und Spannung für alle Beteiligten verspricht. Und wir sollten nicht enttäuscht werden!

Zu Recht haben die Glehner sich weit über den Kreis Neuss hinaus einen guten Ruf erarbeitet mit dieser Veranstaltung. Dahinter steckt neben viel Arbeit ein durch und durch jugendorientierter Sportsgeist:

Viel wichtiger aber als Punkte und Siege ist für die Verantwortlichen um Jugendleiter Norbert Jurczyk der Erlebnischarakter dieser Spiele: „Wir wollen den Kindern ein Fußball-Fest bieten und sie in diesem Alter nicht verbissen um einen Turniersieg kämpfen lassen. Wir selbst haben alle so viel Spaß am Fußball und möchten den gerne auch auf die Kinder übertragen. Pfingsten ist für uns deswegen viel mehr als nur ein Fußball-Turnier“, nennt Jurczyk die Zielsetzung der Veranstaltung. „Wir haben an uns selbst einen hohen Qualitätsanspruch und wollen natürlich mit solch einer Veranstaltung Maßstäbe setzen“.

Quelle: Pfingsten ist für uns mehr als nur ein Fußball-Turnier

Das merkt man schon bei der Anreise: Viele Helfer und große Wiesen machen das Parken auch bei 18(!) Mannschaften samt Anhang nicht zu einem Problem:

DSCN1121

Lange vorher hat die Turnierleitung schon mit der Organisation begonnen:

DSCN1135

Gespielt wird nach dem fairen “Schweizer System”, welches die Altersunterschiede und Spielstärken der Mannschaften berücksichtigt und so keinen Frust aufgrund permanent zu starker Gegner aufkommen lässt.

Dank der guten Organisation ging der Spielbetrieb auch in diesem Jahr zügig und ohne unnötig lange Wartezeiten für die Kids vonstatten.

DSCN1149
DSCN1200

DSCN1201

Die zahlreichen Fans hatten es sich neben den Spielfeldern gemütlich gemacht und dabei für ausreichenden Sonnenschutz gesorgt:

DSCN1174DSCN1175
Die angenehme sportliche Atmosphäre übertrug sich übrigens auch auf die Eltern, die wie gewünscht Abstand vom Spielfeld hielten und sich nicht – wie leider oft genug zu beobachten – lauthals einmischten.

Auch in den Spielpausen war für leibliches Wohl und Unterhaltung bestens gesorgt:

DSCN1164DSCN1165DSCN1163DSCN1170DSCN1172DSCN1308
Nicht nur die kleinen hatten viel Spaß an der Anlage zur Messung der Schussgeschwindigkeit – ich habe es immerhin auf 83 km/h gebracht … ;-):

DSCN1223

Nach sechs (aufgrund der Temperatur kraftzehrenden) Spielen warteten die Pokale auf die Sieger – ganz im Sinne des Sportsgeistes gab es heute nur Sieger:

DSCN1280
Das Glehner Pfingstturnier war wie erhofft ein Highlight der Saison 2011/12 – wir kommen sich auch nächstes Jahr als F1 gerne wieder!

Michael Fehr

Ne echte Nüsser Jong (Baujahr 1972), den es nach einem mehrjährigen Gastspiel in Düsseldorf 2001 wieder zurück an den wunderschönen linken Niederrhein zog. Verheiratet, 2 Kids. Geek by nature.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.