Heute vor 10 Jahren …

Ich bin nicht überrascht, dass sich so viele Menschen noch gut daran erinnern können, was sie gerade gemacht haben, als sie von den schrecklichen Terroranschlägen des 11.9.2001 erfuhren.

Bis zu diesem Tag kannte zumindest ich dieses “ich weiß noch, was ich tat, als …” nur von Zeitzeugen des Kennedy-Attentats. Seit dem 11. September hatten auch die Generation Golf und folgende ein solches Erlebnis.

Ich war damals bei der Arbeit als mich ein Kollege, der an diesem Tag frei hatte oder eher gegangen war völlig fassungslos anrief. In den nächsten Minuten und Stunden versuchte ich via Internet auf dem laufenden zu bleiben, was sich aber schnell als aussichtslos erwies. Das noch relativ junge Informationsmedium hatte seinen vermutlich ersten richtigen Stresstests, schon bald ging nichts mehr.

Ich erinnere mich, dass ich dann mangels Radio im Büro zuhause bei meiner Mutter angerufen habe. Nachdem sie mich auf den Stand der Dinge gebracht hatte legte sie den Hörer neben den laufenden Fernseher und ich stellte das Telefon auf Freisprechen.

An diesem Tag machte ich natürlich früher Feierabend und ich erinnere mich auch noch gut an das mulmige Gefühl, mit öffentlichen Verkehrsmitteln den ca. einstündigen Heimweg anzutreten.

Michael Fehr

Ne echte Nüsser Jong (Baujahr 1972), den es nach einem mehrjährigen Gastspiel in Düsseldorf 2001 wieder zurück an den wunderschönen linken Niederrhein zog. Verheiratet, 2 Kids. Geek by nature.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.