iPhone-Datentraffic durch Aktienkurse und Wetter

Ich las gerade in der aktuellen c’t einen interessanten Hinweis:

Die in iOS integrierten Apps für Aktienkurse und Wetter sind nicht nur ab Werk mit Aktien und Orten vorbelegt, sondern tauchen auch standardmäßig in der Mitteilungszentrale von iOS auf.

Dies führt wiederum dazu, dass sie stündlich nach neuen Werten im Internet suchen. Dabei fallen jedesmal ca. 80-100 KByte Datentraffic an. Pro Tag summiert sich das auf 2,4 MByte und somit auf ca. 70 MB pro Monat.

Damit verschlingen die beiden Apps, selbst wenn sie gar nicht aktiv genutzt werden, einen Großteil des Datenvolumens kleinerer Smartphone-Tarife. Aber auch die Nutzer mit 500 oder 1000 MByte ungedrosseltem Datenvolumen verschenken hier unter Umständen unbewusst Datentraffic.

Um dies zu verhindern muss man die beiden Apps in den Mitteilungseinstellungen aus der Mitteilungszentrale entfernen:

Danach verbrauchen die Apps nur noch dann Datenvolumen, wenn sie manuell gestartet werden.

Michael Fehr

Ne echte Nüsser Jong (Baujahr 1972), den es nach einem mehrjährigen Gastspiel in Düsseldorf 2001 wieder zurück an den wunderschönen linken Niederrhein zog. Verheiratet, 2 Kids. Geek by nature.

1 Response

  1. sowas bedenken viele nicht und wundern sich dann wieso der Traffic für den Monat so schnell aufgebraucht ist :-P

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.