Korschenbroicher Ortsnamen „opp Platt“

Als geborener „Nüsser Jong“ bin ich zwar in Kleinenbroich ein „Imi„, aber nachdem ich fast 20 Jahre hier lebe, ist der Stadtteil von Korschenbroich meine Heimat geworden. Meine Kinder sind hier aufgewachsen, ich engagiere mich seit Jahren ehrenamtlich im Fußballverein Teutonia Kleinenbroich und habe hier einige Freunde gefunden, die ich nicht mehr missen möchte.

Als Lokalpatriot interessiere ich mich nicht nur für die Geschichte meiner Heimat, sondern auch für ihre Sprache. Wie singen die Brings so schön über das kölsche Platt in ihrem Lied „Kölsche Jong„:

Hück ben ich jlöcklich, dat ich et kann
Uns Sprooch, die mäht uns doch us
Mor hürt schon von Wiggem
Wenn eener Kölsch schwaad
Do föhl ich mich direkt zu Hus
Wemmer se spreche, dann läävt se noch lang
Dann jeht se och niemols kapott
Uns Sprooch iss en Jeschenk
Vom leeve Jott

Daher habe ich mich sehr gefreut, als ich erfahren habe, dass kürzlich Mundart- und Heimatkundige aus den Stadtteilen Korschenbroichs einer Einladung des Bürgermeisters Marc Venten gefolgt sind und sich auf die „Platt“-Schreibweise ihrer jeweiligen Orte geeinigt haben. Diese soll neben dem hochdeutschen Namen auf den Ortstafeln ergänzt werden.

Hier die Liste der Stadtteile und ihrer alternativen Schreibweisen:

Offizieller NameOp platt
KorschenbroichKoschebrook
KleinenbroichKleenebrook
GlehnJleähn
PeschPääsch
LiedbergLebberich
EpsendorfEpsedörp
HerzbroichHexbrook
LüttenglehnLöttejleähn
NeersbroichNeäschbrook
RaderbroichRöerbrook
RubbelrathRubbelroth
ScherfhausenScherfese
SteinforthSteefed
SteinhausenStennesse
TrietenbroichTrietebrook

Michael Fehr

Ne echte Nüsser Jong (Baujahr 1972), den es nach einem mehrjährigen Gastspiel in Düsseldorf wieder zurück an den wunderschönen linken Niederrhein zog. Verheiratet, 2 Kids. Geek by nature. Sie finden mich auch bei Facebook, Twitter und Instagram.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.