Android in Space

Über Apple und Google kann man jeweils geteilter Meinung sein. Ich für meinen Teil finde Google nach wie vor deutlich sympathischer. Sicherlich nicht zuletzt, weil sie immer ein wenig nerdy geblieben sind.

Das zeigt sich auch in einer Aktion, von der das Google Mobile Blog berichtet: Android in Spaaaace!

Zum Testen der Sensoren des neuen Android-Flaggschiffs Nexus S und der Android-Apps Google Maps for Mobile 5.0, Google Sky Map und Latitude haben die Entwickler kurzerhand Boxen mit den Smartphones, Kameras und kleinen Android-Robots als Astronauten mit Hilfe von Ballons in eine Höhe von bis zu 33 km aufsteigen lassen. Dort haben sich die Ballons dann aufgrund der geringeren Luftdichte so weit ausgedehnt, dass sie geplatzt sind und an Fallschirmen zurück zur Erde kamen.

Aber seht selbst:

Die Leistung des Nexus S konnte sich sehen lassen: Bis zu einer Höhe von 18 km und einer Temperatur von -50° C hat es funktioniert – und bei der Rückkehr in diesen Bereich die Funktion auch wieder aufgenommen!

In dem folgenden Video erfahrt Ihr noch mehr über den Versuchsaufbau:

Michael Fehr

Ne echte Nüsser Jong (Baujahr 1972), den es nach einem mehrjährigen Gastspiel in Düsseldorf 2001 wieder zurück an den wunderschönen linken Niederrhein zog. Verheiratet, 2 Kids. Geek by nature.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.