iPhone bekommt offizielle Netzbetreiber-Einstellungen (IPCC) für Vodafone DE

Heute meldete mir iTunes beim Anschließen meines iPhone 3GS, dass es ein Update für die Netzbetreiber-Einstellungen geben würde und bot mir an, diese zu aktualisieren.

Hintergrund

Da Vodafone Deutschland das iPhone bisher nicht offiziell vertrieben hat gab es auch keine automatischen Netzbetreiber-Einstellungen via iTunes. Daher mussten diese, wie hier in diesem Blog beschrieben, manuell eingetragen werden. Aber auch danach blieben ein paar lästige Effekte bestehen, z.B. kam bei jedem Anruf eine irritierende  Meldung, dass Anrufe umgeleitet würden.

Da Vodafone Deutschland das iPhone in Kürze offiziell anbietet gibt es seit heute endlich von Apple offizielle Konfigurations-Profile (IPCC) via iTunes, ganz ohne manuelle Eintragungen oder Jailbreak.

Die gute Nachricht für alle, die die Tethering-Funktion nutzen:
Auf meinem freien iPhone 3GS mit iOS 4.1 (ohne Jailbreak) blieb die Tethering-Funktion auch nach dem Update erhalten. Lediglich die Möglichkeit der manuellen Einstellung des APNs ist verschwunden (aber nun ja auch nicht mehr notwendig).

Vorher:

Nachher:

Tethering lässt sich aber durchaus noch aktivieren:

Jetzt bin ich nur gespannt, ob und wann auch für die freien iPhones Visual Voicemail kommt!

Michael Fehr

Ne echte Nüsser Jong (Baujahr 1972), den es nach einem mehrjährigen Gastspiel in Düsseldorf 2001 wieder zurück an den wunderschönen linken Niederrhein zog. Verheiratet, 2 Kids. Geek by nature.

1 Response

  1. Thomas Mielke sagt:

    Ein weiterer netter Nebeneffekt ist, dass jetzt auch endlich das nervige Rufumleitungs-Popup verschwunden ist.GrußThomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.