Microsoft Security Essentials deinstallieren Google Chrome

Falls Ihr die Antivirus-Software Microsoft Security Essentials und Google Chrome nutzt, solltet Ihr möglichst schnell ein Update der Virus-Signaturen durchführen. Das ist immer eine gute Idee – heute erspart es Euch aber sogar ggf. eine Neuinstallation Eures Browsers …´ Bei mir war das leider notwendig, denn als ich heute an meinem Desktop Rechner saß meldete mir Microsoft Security Essentials eine Infektion mit dem Trojaner “Zbot”, der Zugangsdaten zum Homebanking ausliest. Natürlich habe ich dankbar die Empfehlung angenommen, den Schädling zu entfernen – leider etwas zu voreilig, denn leider handelte es sich um falschen Alarm, wie Microsoft mittlerweile zugeben musste:

On September 30th, 2011, an incorrect detection for PWS:Win32/Zbot was identified. On September 30th, 2011, Microsoft released an update that addresses the issue. Signature versions 1.113.672.0  and higher include this update.

Das Pikante daran: Der erkannte Schädling war der Browser der Konkurrenz, Google Chrome! Dieser ließ sich folglich auch erst einmal nicht neu installieren, solange Microsoft Security Essentials kein Update vorlag… Ein Zufall? Oder steckt Steven Sinofsky von Microsoft dahinter, der bei der Vorstellung von Windows 8 schon klar und deutlich Stellung bezog:

It’s also completely chromeless, if you notice, and I don’t think anything is better than an entirely Chrome-free browsing experience.

Ein Schelm … Zwinkerndes Smiley

Michael Fehr

Ne echte Nüsser Jong (Baujahr 1972), den es nach einem mehrjährigen Gastspiel in Düsseldorf 2001 wieder zurück an den wunderschönen linken Niederrhein zog. Verheiratet, 2 Kids. Geek by nature.

1 Response

  1. Andy sagt:

    Danke für den Hinweis, gleich mal geupdatet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.