Google Chrome 38 druckt nicht bei verschobenem Benutzerordner

Seit einiger Zeit habe ich auf meinem Rechner mit Windows 7 das Problem, dass ich aus Google Chrome heraus nicht mehr auf meinem lokalen Drucker ausdrucken kann. Die Dokumente landen zwar in der Warteschlange, werden aber nicht weiter verarbeitet und ausgedruckt. Wenn ich aber z. B. PDF-Dateien zunächst herunterlade und dann mit Acrobat Reader öffne, kann ich sie dort problemlos ausdrucken. Gleiches gilt für alle anderen Webseiten, wenn ich diese zunächst als PDF abspeichere.

Nun bin ich nach einiger Recherche auf die Ursache gestoßen und weiß auch, warum ich darüber bisher nicht an anderer Stelle gelesen habe:

Das Problem tritt nur dann auf, wenn man den Benutzerordner (in der Regel C:\Users bzw. im Explorer C:\Benutzer) auf eine andere Partition verschoben und per symbolischen Link verknüpft hat, weil man Daten und System trennen möchte.

Aktuell gibt es 2 mir bekannte Workarounds für dieses Problem:

  1. Man benutzt einen anderen Browser – wenn man nicht auf Chrome verzichten möchte, dann nutzt man die Entwickler-Version Canary, in dieser soll das Problem auch behoben sein.
  2. Man druckt nicht direkt auf den lokalen Drucker, sondern – falls man einen geeigneten Drucker hat – über Google Cloud Print. Bitte beachtet aber, dass Ihr dabei die Daten durch das Internet zu Eurem Drucker schickt!

Mit einem der nächsten Updates sollte das Problem dann auch in der Standardversion von Google Chrome behoben sein, da dies in Canary ja bereits geschehen ist.

Update 19.11.2014

Mit der aktuellen Version 39.0.2171.65 m ist das Problem behoben.

Michael Fehr

Ne echte Nüsser Jong (Baujahr 1972), den es nach einem mehrjährigen Gastspiel in Düsseldorf wieder zurück an den wunderschönen linken Niederrhein zog. Verheiratet, 2 Kids. Geek by nature. Sie finden mich auch bei Facebook, Twitter und Instagram.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.