Separate Apple-ID für den iTunes Store und die iCloud

Als Familie, in der mehrere iOS-Geräte von Apple genutzt werden, nutzt man in der Regel wohl auch einen gemeinsamen iTunes-Account, um Musik, Apps usw. nicht doppelt kaufen zu müssen. Bei physischen Medien kommt man ja ebenso wenig auf die Idee, für jedes Familienmitglied ein eigenes Exemplar zu erstehen.

Natürlich stellt sich hier die Frage der rechtlichen Zulässigkeit dieses „App-Sharings“. Werfen wir dazu einen Blick in die Nutzungsregeln des App Stores:

(i) Wenn Sie eine für sich selbst handelnde Einzelperson sind, können Sie ein App Store Produkt auf jedem iOS Gerät, das Ihnen gehört oder in Ihrem Besitz ist, herunterladen und synchronisieren, um es für private, nicht-gewerbliche Zwecke zu nutzen.

Da in unserer Familie sämtliche Apple-Geräte von mir angeschafft und den Familienmitgliedern zur Verfügung gestellt werden habe ich in unserem speziellen Fall keine rechtlichen Bedenken, auf allen meinen Geräten den gleichen iTunes Account zu nutzen. Diese Einschätzung muss aber natürlich jeder für seinen konkreten Fall selbst übernehmen, im Zweifelsfall einfach mal bei Apple nachfragen.

Mit der Einführung der iCloud kam jedoch ein neuer Aspekt zu diesem Nutzungsszenario hinzu: während es beabsichtigt war, auf allen Geräten den gleichen iTunes-Account zu nutzen, sollten die iCloud-Daten natürlich getrennt bleiben. Nicht nur wegen des Datenschutzes der verschiedenen Nutzer, sondern weil ansonsten auch die 5GB Speicherkapazität des kostenlosen iCloud-Accounts nicht für die Backups mehrerer iOS-Geräte ausreichen würden.

Wie sich – für mich ehrlich gesagt ein wenig überraschend – herausstellte hat Apple für diesen Fall die Erstellung von weiteren, kostenlosen Apple-IDs vorgesehen! Das bedeutet, dass man eine Apple-ID für seine Einkäufe im iTunes Store und eine andere für die iCloud nutzen kann – parallel und unabhängig voneinander:

     

Man legt sich also sinnvollerweise für jedes Familienmitglied eine neue, eigene Apple-ID an und nutzt diese für die iCloud, während man für den iTunes Store weiterhin die bisherige, gemeinsame Apple-ID verwendet. Man sollte dann aber, wie in der linken Abbildung sichtbar, den automatischen Download auf alle Gerät deaktivieren.

Die Einrichtung einer zusätzlichen Apple-ID für die iCloud ist einfach möglich, z.B. unter iOS über die Einstellungen für iMessage (unter „Nachrichten“), für das die neue Apple-ID dann ebenfalls genutzt werden sollte, wenn es sich z.B. um ein iPad oder einen iPod Touch ohne Rufnummer handelt:

      

Kommentar verfassen